Willkommen auf den Internetseiten von "Nails&Brush"

Startseite | Impressum
Airbrushkurse
Visitenkarten
Gesucht~Gefunden
News
Sonstige Projekte
Kontakt
nailsandbrush

Wilhelmstr. 38
53879 Euskirchen
Tel.: 02251 125585
nailsandbrush@netcologne.de

Ihr Ansprechpartner:
Herr Karl-Heinz Erkens
nailsandbrush@netcologne.de

Tel.: 02251 125585

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Seminarbedingungen

Mit Unterschrift/Anmeldung werden die folgenden Seminarbedingungen des Veranstalters ausdrücklich anerkannt. Abweichende Sonderregelungen bzw. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters.

Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang für die von ihm angemeldeten Seminarteilnehmer.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Die vereinbarten Honorare sind umsatzsteuerfrei nach § 19 Abs. 1 UStG.

Mit der Anmeldung wird Zahlungs- und Teilnahme-Verpflichtung zugesichert.

Gleichzeitig mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 50 % der Seminargebühren zur Zahlung fällig. Zahlbar binnen 8 Tagen seit Anmeldedatum. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Veranstalter darüber verfügen kann. Gerät der Auftraggeber mit der Anzahlung in Verzug, ist der Veranstalter berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Falle behält sich der Veranstalter die Geltendmachung von Schaden-Ersatzansprüchen bis zur Höhe der vollen Seminargebühren vor.

Die Restzahlung erfolgt unmittelbar vor Seminarbeginn in Bar. Sind die Seminargebühren zu Seminarbeginn nicht vollständig bezahlt, besteht kein Teilnahmerecht. Die Geltendmachung sonstiger Verzögerungsschäden des Veranstalters bleibt vorbehalten.

Die Seminargebühr ist nicht skontierbar.

Ausfall von Dozenten zwingen im Einzelfall zur Umplanung oder Absage. In diesem Fall ist der Veranstalter bemüht, Absagen oder Umplanungen rechtzeitig mitzuteilen. Muss eine Absage erteilt werden, erfolgt umgehend Erstattung bereits bezahlter Seminargebühren, unter Ausschluss von weiteren Ansprüchen.

Dozentenwechsel bzw. Änderung des Seminarorts (Ausnahme Vorortveranstaltungen) bleiben vorbehalten und berechtigen den Auftraggeber nicht zum Rücktritt.

Leihweise überlassenes Unterrichtsmaterial und ?Geräte sind pfleglich zu behandeln. Bei grob Fahrlässigen oder vorsätzlichen Zuwiderhandlungen behält sich der Veranstalter die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.

Soweit Arbeitsunterlagen/Materialien urheberrechtlich geschützt sind, ist eine Vervielfältigung auch Teile davon ausgeschlossen. Bei nachgewiesenen Verstößen bleiben rechtliche Schritte vorbehalten.

Ein vom Veranstalter ausdrücklich anerkannter Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Für den Rücktrittszeitpunkt ist der Poststempel maßgeblich. Bei Rücktritt bis zu 3 Wochen vor Seminarbeginn sind 60 % der Seminargebühr zur Zahlung fällig. Ab 3 Wochen vor Seminarbeginn sind 40 % der Seminargebühr zu entrichten.

Kann der Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen an dem vereinbarten Seminar nicht teilnehmen, wird die bereits gezahlte Seminargebühr auf einen späteren Termin übertragen. Ggf. ist auf Verlangen des Veranstalters ein ärztliches Attest vorzulegen.

Bei Nichterscheinen ohne gültige Rücktritts-Erklärung ist die gesamte Seminargebühr zu entrichten. Bei Abbruch oder vorzeitigem Beenden des Seminars ohne Verschulden des Veranstalters ist die volle Seminargebühr zu zahlen.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, die vereinbarte Seminarzeit einzuhalten. Verspätet sich der Teilnehmer um mehr als 1 Stunde, besteht für den Teilnehmer keine Teilnahmeberechtigung. In diesem Falle behält sich der Veranstalter die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen bis zur vollen Seminargebühr vor. Ein Rücker-stattungsanspruch auf bereits bezahlte Seminar-Gebühren seitens des Teilnehmers besteht nicht.

Die An- und Abreise zu allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Seminarteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Fotoaufnahmen, Videos usw. angefertigt und vom Veranstalter verwendet werden dürfen.

Auf die genaue Einhaltung der Seminarinhalte übernimmt der Veranstalter keine Gewähr, da dies immer abhängig ist vom Gesamtniveau der Kurs-Teilnehmer.

Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung grundsätzlich ausgeschlossen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Seminar-Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die
Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Gerichtsstand und Erfüllungsort für beide Teile ist der Geschäftssitz des Veranstalters.